<?=$configTitle;?>
BG / BRG
Rebberggasse Feldkirch
Gymnasium Feldkirch
main

COOL-Community Talk am Gymnasium Feldkirch

Der kürzlich abgehaltene COOL-Community Talk am Gymnasium Feldkirch war ein voller Erfolg! Unter der Leitung von Petra Könighofer und Isabella Manser kamen COOL-Lehrkräfte online zusammen, um über COOL in ihren Schulen zu diskutieren.

Ein zentraler Schwerpunkt des Community Talks war: Wie läuft COOL an unserer Schule? Wir haben diskutiert, wie COOL bereits an verschiedenen Schulen umgesetzt wird und welche Herausforderungen dabei auftreten.

Weiters haben wir uns über die verschiedenen COOL-Settings unterhalten – es ging von einstündigen COOL-Arbeitsaufträgen über "COOL-Wochen" bis hin zu ungesteuerten Individualisierungsphasen. Fazit: COOL wird in jeder Schule anders gelebt! Wir haben betont, dass jede Schule ihr eigenes "COOL" entwickeln muss, das auf ihre individuellen Bedürfnisse und Ressourcen zugeschnitten ist. Es gibt kein One-Size-Fits-All-Modell für COOL, sondern vielmehr eine Vielzahl von Möglichkeiten, wie der Ansatz in verschiedenen Schulen umgesetzt werden kann. Grundsätzlich geht es darum, dass Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit geboten wird, eigenverantwortlich zu lernen.

Außerdem ging es um die Haltung der Lehrkräfte gegenüber COOL. Sie spielt eine entscheidende Rolle für den Erfolg des pädagogischen Konzepts. Wir haben darüber gesprochen, wie Lehrkräfte ermutigt werden können, sich aktiv einzubringen und COOL in ihren Unterricht zu integrieren. Gleichzeitig haben wir über die optimale Struktur von COOL diskutiert, die den Bedürfnissen jeder Schule gerecht wird.

Kooperation war ein wiederkehrendes Thema in unseren Diskussionen. Wir sind der Überzeugung, dass alle Beteiligten voneinander lernen können, sei es innerhalb einer Klasse, zwischen verschiedenen Klassen oder sogar zwischen verschiedenen Schulen. Feedback spielt dabei eine entscheidende Rolle, um den COOL-Ansatz kontinuierlich zu verbessern. Ein zentrales Anliegen ist es, Schülerinnen und Schüler aktiv in den COOL-Prozess einzubeziehen.

Ausblick: Weitere COOL-Community Talks

Abschließend waren sich alle Teilnehmer*innen einig, dass weitere COOL-Community Talks stattfinden sollten. Diese bieten eine wertvolle Gelegenheit zum Austausch und zur Zusammenarbeit. Die Kooperation beginnt bei den Lehrkräften, aber letztendlich profitieren davon alle Beteiligten – vor allem unsere Schülerinnen und Schüler.

Vielen Dank an alle Teilnehmer*innen für diesen inspirierenden COOL-Community Talk!

(Helga Geyrecker, COOL Impulszentrum)