<?=$configTitle;?>
BG / BRG
Rebberggasse Feldkirch
Gymnasium Feldkirch
main

Mini-Weltreise am Gymnasium Feldkirch

Eine schulübergreifende Kooperation von Groß und Klein im Rahmen des Schulprojektes Globales Lernen: Die Schüler*innen der 5c schlüpfen in die Lehrer*innen-Rolle und gestalten einen gelungenen Vormittag für Erst- und Zweitklässler*innen der Volksschule Feldkirch-Tisis.

Das diesjährige Jahresthema des Gymnasiums Rebberggasse ist das SDG 4, "hochwertige Bildung", passend dazu haben wir, die 5c, uns ein Projekt überlegt:

Wir haben im Rahmen von COOL-Arbeitsaufträgen an unserem Projekt, das ursprünglich die Idee von Frau Professor Ender war, gearbeitet und in der Klasse überlegt, wie wir das Thema "hochwertige Bildung" in lustige, kreative und interessante Workshops für die Schülerinnen und Schüler der ersten und zweiten Klassen der Volksschule Feldkirch-Tisis verpacken können. Wir sind schließlich zu folgendem Entschluss gekommen: Es wurden Gruppen mit drei bis vier Personen gegründet, wovon sich jede Gruppe ein Land ausgesucht hat, um einen Workshop zu erstellen. Wir haben uns für die Länder Australien, Chile, China, Jamaika, Türkei und die USA entschieden. Nach gründlicher Recherche und dem Erstellen eines Plans konnten wir mit den Vorbereitungen beginnen. Als diese abgeschlossen waren, führte die ganze Klasse einen Probedurchlauf durch.

Am 13.3.2024 war es endlich so weit: Die Volksschüler*innen, deren Vorfreude mit Sicherheit mindestens so groß war wie die unsere, kamen zu uns ans Gymnasium Feldkirch. Nach einer kurzen Einführung ging es auch schon mit den Workshops, die im Stile einer kleinen „Weltreise“ aufgebaut waren, los. Spielerisch wurden den Kindern Themen rund um Bildungssysteme und den Zugang zu Bildung in anderen Ländern nähergebracht. Dabei reichten die Aktivitäten von Rätseln über Malen bis hin zu Tanzen. Die Volksschüler*innen konnten sich bei jeder Station zusätzlich einen Stempel abholen. Für Stärkung war mit belegten Brötchen, Gemüse und Kuchen, die wir zuvor zubereitet haben, selbstverständlich auch gesorgt. Insgesamt war dies, sowohl für die Volksschüler*innen als auch für uns ein interessanter, lehrreicher und schlichtweg toller Vormittag!

(Pia Berghammer & Sophia Nicolussi, 5c)